Oh Flohmarkt, my love

Wann genau ich mit dem Virus „Flohmarkt“ infiziert wurde, weiß ich nicht. Es handelt sich allerdings um eine sehr schwerwiegende Sorte, meist gepaart mit akuter Schnappatmung, erhöhtem Puls und leichten Schweißausbrüchen sowie einem rasanten Adrenalinausstoß. Nach dem ersten Schub stellt sich ein Jagdfieber ein. Die Körperhaltung ist wieselartig, das Grinsen im Gesicht gleicht dem eines Fuchses, wenn er Fette Beute gemacht hat. Dann wird alles in einen Beutel gesteckt, womit wir auch den Bezug zum Känguruh erklärt hätten. Und boxen kann ich auch, aber nur freundlich! Und in die Seiten meiner Begleiterinnen und Begleiter, die zumeist vom selben Virus befallen sind. Die Trigger für diese eigenartigen Schübe variieren jedoch von Person zu Person. Manche haben den 60er-Virus und vergessen alles um sich herum, wenn sie beispielsweise einen Melitta-Filter sehen. Andere sind völlig verzückt beim Anblick von Möbelstücken aus der Biedermeier-Zeit – die Handwerkskunst bringt diese Personen völlig aus der Fassung. Andere kriegen ein nostalgisches Glänzen in den Augen beim Anblick von Vinyl. Wieder andere machen Freudensprünge, wenn sie dänisches Design sehen. Die Symptome sind vielfältig, variabel – und es gibt sie in unzähligen Kombinationen. Heilbar? Fehlanzeige!

Und auch in meinem Yogacastle, auf Æblerø und auf Pæreø, neben dem gemütlichen Cordsofa und auch sonst in unserer gemütlichen Höhle steht so allerelei flohmarktiges herum. Allein der Platz!

Und Fliegenpilz wäre nicht Fliegenpilz wenn er nicht über glückliche Zufälle etwas wagen würde…

Hochverehrtes Publikum, ich präsentiere Euch nunmehr hochoffiziell und sowas von „proudly“ mein umgangssprachlich sogenanntes Kleingewerbe! Trommelwirbel und Tusch!

Und Sonntag ist es wieder soweit. Auf dem Findelhof in Bockelskamp bei Celle stehen mein Vorzeigemodell und ich wieder in aller Herrgottsfrühe auf einer bezaubernden Streuobstwiese und verkaufen, dass die Schwarte kracht. Denn sie müssen verrückt sein…oder einfach nur vom Flohmarktvirus befallen.

Es grüßt Euch – das Pilzhütchen lupfend Euer

Frøken Fluesvamp – Fräulein Fliegenpilz 🍄

Veröffentlicht von

Frøken Fluesvamp - Kristina

Zöli, Fliegenpilzliebhaberin, Naturfreundin und Freundin schöner Dinge. Liebe fair-nünftige Ware: Bio, regional und saisonal. Manchmal rastlos und hundemüde, frech, trotzig und voller Ideen ;-)

11 Gedanken zu „Oh Flohmarkt, my love“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s