Mein Leben sollte einen Soundtrack haben…

Sound of Silence. Es war still im Fliegenpilzland. Glückspilz hin oder her. Mein Vorsatz ist und bleibt, Euch in das Bullerbü im Herzen zu führen, das „ohne Regen keine Blumen“, das „Blumen am Wegesrand - nicht Hundekacke“. Das fiel selbst mir unerschöpflichem Optimisten schwer. „Don‘t let go, never give up it‘s such a wonderful live“. … Weiterlesen Mein Leben sollte einen Soundtrack haben…

Nur Mut! Vom Dänischen Morgensang und von Volksweisen

Tröste Dich, die Stunden eilen,und was all Dich drücken mag,auch das Schlimmste kann nicht weilen,und es kommt ein andrer Tag. In dem ew'gen Kommen, Schwinden, wieder Schmerz liegt auch das Glück, undauch heitre Bilder findenihren Weg zu dir zurück. Harre, hoffe. Nicht vergebens zählest duder Stunden Schlag: Wechsel ist das Losdes Lebens, und es kommt … Weiterlesen Nur Mut! Vom Dänischen Morgensang und von Volksweisen

Bunter Salat mit Auberginen und einer Walnusscreme – Von einem Eisvogel, von Kniffelturnieren und von einer denkwürdigen Zeit

Es ist 17:00 Uhr und ich klappe den Laptop zu. Ein weiterer Arbeitstag im Homeoffice ist geschafft. Ich atme tief durch. Eigentlich habe ich es doch noch gut getroffen. Das bisschen Rückenschmerzen vom Esszimmerstuhl - geschenkt. Die schmerzenden Knie - egal. Dafür fällt die Sonne in das Wohnzimmerbüro mit Esszimmerschreibtisch, und auf dem Balkon habe … Weiterlesen Bunter Salat mit Auberginen und einer Walnusscreme – Von einem Eisvogel, von Kniffelturnieren und von einer denkwürdigen Zeit

Im Wald – Von Pilzen und einem gefüllten Spaghettikürbis

Wie bist Du gelb, Oktober,Wie bist Du gelb und schön!Und leuchtendes Zinnoberlässt Du am Ahorn glühn.Årets Saga Wir waren im Wald. Nach dem penetranten Dauerregen kam Samstagmorgen tatsächlich die Sonne raus. Und es verschlug uns in die Pilze. Gummistiefel und Weidenkörbchen, Küchenmesser und Pilzbürstchen im Gepäck. Der Duft des Waldes umfing uns und nahm uns … Weiterlesen Im Wald – Von Pilzen und einem gefüllten Spaghettikürbis

Auf Pflanzen-Pirsch in der dänischen Heidelandschaft – Und plötzlich wird der Blick ganz weit

Früher, als ich noch klein war und mit meinen Eltern im Auto ohne Klimaanlage und ohne Anschnallgurte auf der Rückbank und ohne elektrische Fensterheber in den Urlaub fuhr, hatte ich am Tag vor der Rückreise immer eine ganz große Angst - ich hatte nicht genügend Meeresluft eingeatmet. Ich war mir sicher, dass ich den Duft … Weiterlesen Auf Pflanzen-Pirsch in der dänischen Heidelandschaft – Und plötzlich wird der Blick ganz weit

Soll ich Dir was vorlesen? Kulturgangster – Von einem Live-Hörspiel, einem wahren Ohrenschmaus!

{Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten.} Es stürmt, schon seit Tagen. Bennet hat die Sau rausgelassen, doch Cornelius ist ausdauernder, weht und weht, schickt Böen, schwarze Gewitterwolken, ergiebige Schauer, Blitze, Hagel. Cornelius ist der Hooligan unter den Sturmtiefs. Er rüttelt an den Ästen der Bäume und haut auf die Kacke ohne Rücksicht, ohne Unterlass. … Weiterlesen Soll ich Dir was vorlesen? Kulturgangster – Von einem Live-Hörspiel, einem wahren Ohrenschmaus!

Warum SPA wenn man auch SPO haben kann? – Ein Kurzurlaub in Sankt Peter-Ording

Ich hatte Geburtstag. Das kommt vor. Ich habe gern Geburtstag. Am Vortag bin ich schon aufgeregt, auch jetzt noch mit 37. Geburtstag haben ist schön! Morgens - wenn man sachte aufwacht und sich nochmal genüsslich im Bett räkelt - und dann: Congratulations and Jubilations! Sicherlich: Älterwerden ist nichts für Feiglinge. Man nehme es mit Humor … Weiterlesen Warum SPA wenn man auch SPO haben kann? – Ein Kurzurlaub in Sankt Peter-Ording

Ein Neujahrsspaziergang und ein Sturmbündel

Es stürmt. Der Regen prasselt an die Fenster, und ich sitze auf dem roten Cordsofa. Die Äste der Zaubernuss peitschen gegen die Regenrinne. Unsere beiden Mitbewohner zwutscheln zufrieden ihr Sittichliedchen nebenan. Sie haben das Geknalle und Geböllere gut überstanden. Ich habe noch nie Böller angezündet. Wunderkerzen, ja, Böller, Raketen - nein. Und so auch gestern … Weiterlesen Ein Neujahrsspaziergang und ein Sturmbündel

Astro-Alex und Gedanken zum Jahresende

Alexander Gerst - "unser" Astro-Alex - ist mit Vollkaracho in der kasachischen Steppe angekommen. Im Sommer, zur Mondfinsternis an einem dieser Tage, an denen man das Schwitzprogramm versehentlich auf Endlosschleife gestellt hatte, zog er noch mit der ISS an uns vorbei, und wir brüllten wie die Bekloppten: "Ey, da ist der Astro-Alex! Haaaaalllloooooo!" Gehört hat … Weiterlesen Astro-Alex und Gedanken zum Jahresende