Rezepte · Seligkeitsmomente

Kindheitserinnerungen und Glaskirschenmarmelade

Jeder Tag ruft deinen Namen, ich wünsch Glück an allen Tagen Nicht’s ist besser als ne Liebe auf der Welt Kirschen gibt’s an Sommertagen nur solang die Bäume tragen Und lebend gehen wir nicht mehr aus der Welt („Kirschen“ von Nils Koppruch) Das Vorzeigemodell und ich, meines Zeichens ein fröhlicher Fliegenpilz, haben ein paar Tage…… Weiterlesen Kindheitserinnerungen und Glaskirschenmarmelade

Rezepte

Sonntagsruhe, Kindheitserinnerungen und ein sizilianischer Zitruskuchen

Ich sitze in eine flauschige Decke gehüllt in der Ecke von Æblerø und genieße die Sonne, den Himmel und die sonntägliche Ruhe. Die Vögel zwitschern, ein altes Einweckglas mit Traubenhyazinthen steht auf dem kleinen Balkontisch vor mir und ich tu was ich selten tu: ich rauche genüsslich eine Zigarette, halte mein Gesicht in die Sonne…… Weiterlesen Sonntagsruhe, Kindheitserinnerungen und ein sizilianischer Zitruskuchen

Das Fräulein auf Reisen · Dänemark · Seligkeitsmomente

Auf ins Abenteuer – Austernsafari auf Mandø

Die Wathose sitzt, kneift nur ein bisschen unter den Armen und trägt ein wenig auf. Aber das dunkle Grün schmeichelt dem Teint, denn die Nase leuchtet schon rot in der herbstlichen Sonne. Der Sturm hat das wenige Laub von dem kleinen Eiland gepustet, die Wolken weggefegt und den Himmel blank geputzt – hellblau liegt er…… Weiterlesen Auf ins Abenteuer – Austernsafari auf Mandø

Das Fräulein auf Reisen · Dänemark · Seligkeitsmomente

Von Meerjungfrauen und einem dänischen Glücksgefühl

Weit draußen im Meere ist das Wasser so blau wie die Blätter der schönsten Kornblume und so klar wie das reinste Glas. Aber es ist sehr tief, tiefer, als irgendein Ankertau reicht. Viele Kirchtürme müssten aufeinander gestellt werden, um vom Grunde bis über das Wasser zu reichen.(Die kleine Seejungfrau – Hans-Christian AndersenDer Urlaub ist schon…… Weiterlesen Von Meerjungfrauen und einem dänischen Glücksgefühl

Deutschland · Hannover · Seligkeitsmomente

Von Schwalben, Gartenrotschwänzchen und einem Wildkräuterspaziergang

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Aber es ist auch nicht nur eine – sie sind seit dem 1. Mai da, 20 Schwalben, bestimmt. Ich habe sie gesehen. Sie stürzen sich über die wellenartigen Getreidefelder und lassen sich ihre kleinen schwarz-weißen Bäuche von den Halmen kitzeln. Und sie kreischen vor Vergnügen.  Und Frau Gartenrotschwanz hat…… Weiterlesen Von Schwalben, Gartenrotschwänzchen und einem Wildkräuterspaziergang