Mein Leben sollte einen Soundtrack haben…

Sound of Silence. Es war still im Fliegenpilzland. Glückspilz hin oder her. Mein Vorsatz ist und bleibt, Euch in das Bullerbü im Herzen zu führen, das „ohne Regen keine Blumen“, das „Blumen am Wegesrand - nicht Hundekacke“. Das fiel selbst mir unerschöpflichem Optimisten schwer. „Don‘t let go, never give up it‘s such a wonderful live“. … Weiterlesen Mein Leben sollte einen Soundtrack haben…

Nur Mut! Vom Dänischen Morgensang und von Volksweisen

Tröste Dich, die Stunden eilen,und was all Dich drücken mag,auch das Schlimmste kann nicht weilen,und es kommt ein andrer Tag. In dem ew'gen Kommen, Schwinden, wieder Schmerz liegt auch das Glück, undauch heitre Bilder findenihren Weg zu dir zurück. Harre, hoffe. Nicht vergebens zählest duder Stunden Schlag: Wechsel ist das Losdes Lebens, und es kommt … Weiterlesen Nur Mut! Vom Dänischen Morgensang und von Volksweisen

Bunter Salat mit Auberginen und einer Walnusscreme – Von einem Eisvogel, von Kniffelturnieren und von einer denkwürdigen Zeit

Es ist 17:00 Uhr und ich klappe den Laptop zu. Ein weiterer Arbeitstag im Homeoffice ist geschafft. Ich atme tief durch. Eigentlich habe ich es doch noch gut getroffen. Das bisschen Rückenschmerzen vom Esszimmerstuhl - geschenkt. Die schmerzenden Knie - egal. Dafür fällt die Sonne in das Wohnzimmerbüro mit Esszimmerschreibtisch, und auf dem Balkon habe … Weiterlesen Bunter Salat mit Auberginen und einer Walnusscreme – Von einem Eisvogel, von Kniffelturnieren und von einer denkwürdigen Zeit

Im Wald – Von Pilzen und einem gefüllten Spaghettikürbis

Wie bist Du gelb, Oktober,Wie bist Du gelb und schön!Und leuchtendes Zinnoberlässt Du am Ahorn glühn.Årets Saga Wir waren im Wald. Nach dem penetranten Dauerregen kam Samstagmorgen tatsächlich die Sonne raus. Und es verschlug uns in die Pilze. Gummistiefel und Weidenkörbchen, Küchenmesser und Pilzbürstchen im Gepäck. Der Duft des Waldes umfing uns und nahm uns … Weiterlesen Im Wald – Von Pilzen und einem gefüllten Spaghettikürbis

Astro-Alex und Gedanken zum Jahresende

Alexander Gerst - "unser" Astro-Alex - ist mit Vollkaracho in der kasachischen Steppe angekommen. Im Sommer, zur Mondfinsternis an einem dieser Tage, an denen man das Schwitzprogramm versehentlich auf Endlosschleife gestellt hatte, zog er noch mit der ISS an uns vorbei, und wir brüllten wie die Bekloppten: "Ey, da ist der Astro-Alex! Haaaaalllloooooo!" Gehört hat … Weiterlesen Astro-Alex und Gedanken zum Jahresende

Frohe Weihnachten – God Jul – Merry Christmas – Joyeux Noël – Buon Natale

Für Jesus war kein Platz In der Herberge. Aber dort, wo er ist, Entsteht Herberge für die Menschen. Jesus hat um sich einen Raum geschaffen, In dem sich Menschen verstanden und gehört fühlen. In seiner Nähe wussten sie sich zugehörig zur Familie Gottes. Da haben sie ihre menschliche Würde entdeckt. Da entstand ein Raum des … Weiterlesen Frohe Weihnachten – God Jul – Merry Christmas – Joyeux Noël – Buon Natale

A beautiful sight, we‘re happy tonight…Steckrüben-Kartoffel-Stampf mit Ei und Pilzen und ich wünsche mir Schnee

Ich wünsche mir Schnee. Alle Jahre wieder. In der Vorweihnachtszeit sollen allmählich Ruhe, Besinnlichkeit und Stille einkehren. Ich würde sie gern hereinbitten. Und draußen soll ein flirrendes Licht die Schneeflöckchen ankündigen. Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du geschneit? Und dann: ein leichter Schneekopfschmerz, der typische Duft nach Schnee. Dann öffnen sich die dicken Wattewolken, Frau Holle … Weiterlesen A beautiful sight, we‘re happy tonight…Steckrüben-Kartoffel-Stampf mit Ei und Pilzen und ich wünsche mir Schnee

Slow – Cittàslow, Slow Food – Ein Tag in Greve in Chianti

“Wisely and slow; they stumble that run fast.” (William Shakespeare) Die Kraniche ziehen über unser Haus. Es ist kälter geworden. Nach einem goldenen Oktober und einem unvergesslichen Sommer kommt er nun doch - der Herbst. Das Farbenspiel der Bäume ist an Schönheit nicht zu übertreffen, und wenn abends die Sonne in der Masch untergeht, mischen … Weiterlesen Slow – Cittàslow, Slow Food – Ein Tag in Greve in Chianti

Sonntagsruhe, Kindheitserinnerungen und ein sizilianischer Zitruskuchen

Ich sitze in eine flauschige Decke gehüllt in der Ecke von Æblerø und genieße die Sonne, den Himmel und die sonntägliche Ruhe. Die Vögel zwitschern, ein altes Einweckglas mit Traubenhyazinthen steht auf dem kleinen Balkontisch vor mir und ich tu was ich selten tu: ich rauche genüsslich eine Zigarette, halte mein Gesicht in die Sonne … Weiterlesen Sonntagsruhe, Kindheitserinnerungen und ein sizilianischer Zitruskuchen