Im Wald – Von Pilzen und einem gefüllten Spaghettikürbis

Wie bist Du gelb, Oktober,

Wie bist Du gelb und schön!

Und leuchtendes Zinnober

lässt Du am Ahorn glühn.

Årets Saga

Wir waren im Wald. Nach dem penetranten Dauerregen kam Samstagmorgen tatsächlich die Sonne raus. Und es verschlug uns in die Pilze. Gummistiefel und Weidenkörbchen, Küchenmesser und Pilzbürstchen im Gepäck. Der Duft des Waldes umfing uns und nahm uns in die Arme, wie ein alter, guter Freund. Leichtes Kiefernrauschen, Vogelgezwitscher, das Knacken der Äste, das Schmatzen des feuchten Bodens. Das leuchtende Moos, teilweise wie dicke Kissen, manchmal wie kleine spitze Sterne, zieht sich über Baumstümpfe und morsche Äste. Und plötzlich tut sich ein Pilzwald auf, wie eine winzige Elfenstadt. Das Sonnenlicht fällt durch die Äste der hohen Laub- und Nadelbäume. Träte Titania hervor, es würde mich nicht wundern, so märchenhaft liegt dieser Wald da. Ohren auf! Kraniche! Das unverwechselbare Schreien der majestätischen Vögel macht die Symphonie des Waldes komplett. Augen zu! Einfach nur dastehen und lauschen, dastehen und atmen.

Der Steinpilz steht wohl schon eine Weile vor mir. Als ich die Augen öffne, sehe ich ihn aber zum ersten Mal. Ich bilde mir ein, dass er mich fast ein wenig triumphierend anblickt. „Hab ich es Dir nicht gesagt? Komm erst mal an im Wald, dann findest Du mich auch!“ Ich muss schmunzeln, dann beuge ich mich zu dem kleinen Charmeur und drehe ihn aus seinem weichen Bett aus Moos. Und folge der Melodie des Waldes…

Spaghettikürbis mit Steinpilzen

Der Spaghettikürbis wird ein wenig verkannt, dabei ist es babyeierleicht zuzubereiten. Ihr braucht für 2 Personen mit großem Hunger:

  • 1 Spaghettikürbis
  • 1 Handvoll Steinpilze, ganz oder kleingeschnitten
  • 5-6 Tomaten
  • Tomatensauce
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • reichlich geriebenen Parmesan
  • Basilikum, gern frisch
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Spaghettikürbis halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Öl in die Mulde geben und auch den Rand gut einölen. Tomaten kleinschneiden und in die Mulden geben. Frühlingszwiebeln kleinschneiden und auf den Kürbis streuen. Steinpilze hinzufügen. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. Tomatensauce auf den Kürbis geben und mit Parmesan bestreuen. Kürbishälften auf ein Backblech legen. Für etwa 1 Stunde in den Ofen geben. Nach ca. 40 Minuten die Temperatur auf 160 Grad reduzieren.

Nach der Garzeit den Kürbis auf Tellern anrichten. Das Kürbisfleisch lässt sich wie Spaghetti rausdrehen. Köstlich!!!

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch Euer Frøken Fluesvamp – Fräulein Fliegenpilz 🍄